Kundenmagazine




Es ist – und das wird oft unterschätzt – ein wichtiges Marketing-Tool, um Image, Glaubwürdigkeit,  Vertrauen und  Akzeptanz bei Ihrer Zielgruppe langfristig aufzubauen und nachhaltig zu stärken.



Nicht nur digital – besonders für Magazine gilt:

Print is not dead – es ist der Meister der Wertschätzung.

Digitale Medien sind schnell, günstig und immer up to date.
Wir können sie abonnieren, darin suchen und sie auf dem Smartphone lesen.

Wofür brauchen wir also noch Printmedien?
Sind gedruckte Informationsmaterialien heute nicht mehr zeitgemäß?

Wenn es um die messbare Werbewirkung geht, verdienen Printmedien noch immer einen festen Platz im Marketing-Mix. Denn es gibt kaum ein wirksameres Mittel, um Ihre Kunden Wertschätzung entgegenzubringen.

Im digitalen Zeitalter haben Kunden ein unbeschreiblich großes Angebot an Informationen. Wenn sie alles davon verarbeiten wollten, wären Sie maßlos überfordert. Deshalb filtern Sie rigoros aus. Vieles wird nur noch flüchtig beachtet, weggeklickt, abgeschaltet, bei Facebook "ent-liked" ...

Was aber tun Unternehmen, die auch in dieser reizüberfluteten Gesellschaft etwas wichtiges zu sagen haben? Wie sorgen wir dafür, dass genau unsere Botschaft wahrgenommen, verstanden und behalten wird? Genau dieser Aufgabe ist Print heute mehr denn je das Medium der Wahl.

 

Wissenschaftliche Fakten zeigen, welche Wirkung gedruckte Magazine bieten:

  • 85 % aller Deutschen halten gedruckte Medien für glaubwürdiger als digitale Medien. Und gerade in Zeiten von Fake-News ist sicher inzwischen mit einem noch höheren Anteil zu rechnen
  • 73 % der Bundesbürger lesen längere Texte lieber auf Papier
  • 56 % können sich gedruckte Texte weitaus besser merken als elektronische Botschaften
  • 28 % der Leser bewahren Magazine auf und nutzen sie immer wieder. Deshalb verwenden 85% aller Unternehmen gedruckte Magazine als Marketinginstrument.
  • Eine britische Studie beweist: Kundenmagazine bewirken eine Steigerung der Markenloyalität um 32 %.
  • Die durchschnittliche Lesedauer von gedruckten Magazinen beträgt 20 Minuten. Zum Vergleich: Online Banner werden durchschnittlich etwas 0,8 Sekunden beachtet.

Emotionen und Akzeptanz

Was ein gedrucktes Medium einem digitalen noch an Vorteil hat: Emotionen werden nicht nur durch die Geschichten transportiert, denn Menschen lieben Geschichten, sondern die Haptik eines gut produzierten Magazins spricht mehr Sinne an wie ein Onlinemedium. Ob eine besondere Papieroberfläche oder Papierstärke oder auch der Geruch (besser Duft) eines Magazins und das Geräusch des Umblätterns – alles das sind Dinge die der Leser unterbewusst aufnimmt und seine Beurteilung beeinflusst. Und das "Bauchgefühl" ist ein ganz entscheidender Faktor für Entscheidungen der nicht zu unterschätzen ist.

Aber auch der rationale Faktor beim Lesern kann man beeinflussen. So kommen nachweißlich z.B. journalistisch geschriebene Texte glaubhafter beim Leser an wie werbliche Texte. Die Aufgabe besteht also darin die Botschaften zwischen den Zeilen glaubhaft zu vermitteln.

Ihr Unternehmen ist einmalig und Sie können eine Menge zu erzählen.
Lassen Sie uns gemeinsam ein spannendes Magazin für Ihre Zielgruppe kreieren.

BAUER:BUCHHOLZ entwickelt zeitgemäße Magazine, die Ihre Zielgruppen informieren ohne zu langweilen.
Und so einfach finden Sie den Weg zu uns.